sie sind hier: startseite / magazine / alltag

Interaktion in Zeit und Raum

Ein Verständnis dafür, wie Aktivitäten in Raum und Zeit verteilt sind, ist von grundlegender Bedeutung für die Analyse von Begegnungen und fundamentalen Aspekten des sozialen Zusammenlebens im allgemeinen. Jede Interaktion ist verortet: Sie findet an einem bestimmten Ort statt und dauert eine bestimmte Zeit. Soziale Aufmerksamkeit bezieht sich auf die Fähigkeit, die Welt um sich herum emotional zu erfassen und zu verstehen. Dazu gehört auch die spontane Einfühlung in die Gefühlswelt der anderen. Die Vorhersage, wie gut wir mit anderen auskommen und umgehen werden, wird durch unsere Beurteilung von Persönlichkeitseigenschaften und -typen unterstützt. >> medien

Identitätdefinitionen

Eine Vielfalt möglicher Definitionen kennzeichnet den Begriff der Identität, der zur Beantwortung von Fragen der Verortung des Individuums in soziale, gesellschaftliche und kulturelle Zusammenhänge benutzt wird. Die subjektive Aneignung der eigenen Identität und die objektive Aneignung der sozialen Welt sind nur verschiedene Aspekte ein und desselben Internalisierungsprozesses, der durch die signifikanten Anderen hervorgerufen wird. Es wird also zunehmend notwendig sein, adäquate Kommunikation aus dem Charakter der gesamten Situation abzuleiten und dabei zu bedenken, dass Dialoge immer auf der sachlichen und emotionalen Ebene stattfinden und der Schritt von der objektiven Wirklichkeitsbestimmung zur subjektiven Wirklichkeitsbestätigung derselbe ist. >> medien

Selbstkonzepte entwickeln

In früheren gesellschaftlichen Epochen war die Bereitschaft zur Übernahme vorgefertigter Identitätspakete das zentrale Kriterium für die Lebensbewältigung.
Heute kommt es mehr darauf an, dass Menschen ihre individuelle Selbstkonzeption bewältigen, dass sie über die Fähigkeit verfügen, Aufgaben anzugehen und sich selbt zu organisieren. >> medien

Erfahrungen implementieren

Wir werden uns bei den Exkursionen durch die Umwelt noch öfter die Frage stellen müssen, ob das Konzept von mir all die Möglichkeiten enthält, die ich mir irgendwann einmal vorgestellt habe.
So wird es also immer wieder darum gehen, neue Erfahrungen mit den alten in Verbindung zu bringen und sich in ihnen selbst situativ zu definieren. Das kann natürlich bedeuten, dass wir über längere Zeiten sehr klar wissen sollten, wer wir sind. >> medien